Ostereier suchen Sie hier

Ebbe und Flut

Manchmal hat jemand "den Stöpsel" gezogen, das Meer ist scheinbar verschwunden.

Der Meeresboden liegt trocken und das Wasser ist wie durch ein Wunder wohl auf der anderen Seite der Erdkugel. Dies hängt unmittelbar mit der Mondanziehungskraft zusammen. Der Boden des Meeres ist begehbar geworden. Dies nutzen tausende von Menschen jährlich aus, um ausgedehnte Wanderungen zu machen.

Aber Vorsicht! Das kann sehr gefährlich werden, wenn man sich nicht vorher informiert. Das Wasser kommt 6 Stunden und geht 6 Stunden. Während es geht, kann man gefahrlos wattwandern. Dabei sollte man die Uhr im Auge behalten.

Jedes Jahr müssen Gäste gerettet werden, da sie die Schnelligkeit der Nordsee unterschätzt haben. Plötzlich werden sie von allen Seiten umspült und finden keinen Ausweg mehr. Da tut schnelle Hilfe not, denn die Flut steigt sehr viel schneller, als man denkt. Also bitte immer vorher gründlich informieren, das können Sie hier.

Es gibt noch eine weitere Gefahrenquelle, die unbedingt beachten werden muss, das ist der Seenebel, der absolut unangemeldet und unvorhersehbar auftauchen kann. Und man verliert sofort die Orientierung. Manch ein Wattführer demonstriert das seinen Gästen sehr anschaulich, indem der ihnen die Augen verbindet und sie auffordert, nur nach Gehör zu laufen. Dabei stellt er sich ein Stück weit weg und pfeift. Wo die Gäste sich dann wiederfinden, obwohl sie so sicher waren, in die richtige Richtung zu laufen, sorgt immer wieder für Verblüffung.

Genießen Sie daher das einzigartige Schauspiel von Ebbe und Flut mit Verstand und Umsicht.

Wasserqualität und Gezeiten

Wenn Sie vor dem Urlaub mit Ihrem Hund die Wasserqualität an der Nordsee prüfen möchten, können Sie die Prüfungsergebnisse auf dieser Website einsehen.