< Urlaub mit dem Hund in Belgien – die Nordsee freut sich auf Vierbeiner
20.10.14 17:34 Alter: 4 Jahre
Von: jochen.hofer

Urlaub mit dem Hund an der Küste in Holland


Nordseeküste in Holland

 

Die niederländische Küste hat zahlreiche wunderschöne Strände und auch Hundebesitzer fahren gerne hier hin, um sich mit ihrem Vierbeiner zu erholen und an der frischen Luft bewegen. In den Niederlanden gibt es wie an den meisten europäischen Ländern genaue Regelungen, wann ein Hund mit an den Strand genommen werden darf. Zum Teil sind Hunde komplett am Strand verboten, zum Teil dürfen sie nur mit Leine unterwegs sein. Manchmal gibt es in den Niederlanden auch unterschiedliche Regelungen zwischen dem Strand und den Dünen. Hunde dürfen dort z.B. am Strand ohne Leine laufen, müssen jedoch in den Dünen angeleint sein. Grundsätzlich gilt an den Stränden in den Niederlanden, dass der Kot der Hunde aufgesammelt und fachgerecht entsorgt werden muss. Es ist also in jedem Fall erforderlich, eine Plastik- oder Papiertüte mitzunehmen.

Regelungen für den Urlaub mit Hund am Strand in Holland

In Bergen aan Zee sind Hunde in am Strand vom 1. Mai bis zum 1. Oktober tagsüber zwischen 9 und 19 Uhr nicht erlaubt. Erst nach 19 Uhr ist es möglich, mit seinem Vierbeiner dort unterwegs zu sein. Dies ist in der Hauptsaison auch kein Problem, da die Sonne meist erst gegen 22 Uhr untergeht. In Egmond aan Zee (Infos hier), einer Nachbargemeinde von Bergen aan Zee gelten die gleichen Regelungen – erst nach 19, oder vor 9 Uhr dürfen Hunde in der Hauptsaison an den Strand. Wer sich in Bloemendaal aufhält, darf Hunde am FKK Strand mitnehmen, oder in der Nähe von Pernassia. Zur Grenze nach Zandvoort sind Hunde nur außerhalb der Hauptsaison erlaubt.

Urlaub mit dem Hund in Zandvoort

Der kleine Küstenort Zandvoort ist in den Niederlanden besonders beliebt. Zahlreiche Camping Urlauber und Familien beziehen die Ferienhäuser und Wohnungen in Strandnähe. Hunde dürfen mit an den Strand genommen werden – in der Hauptsaison vom 15. April bis zum 1. Oktober jedoch nur vor 9 oder nach 19 Uhr. In den Dünen dürfen Hunde nur angeleint unterwegs sein, was auch damit zu tun hat, dass sie die Tierwelt hier nicht stören sollen. Fakt ist, dass die Hunde nach 19 Uhr und vor 9 Uhr ohne Leine am Strand unterwegs sein dürfen – gerade für den Früh- oder Abendsport also sehr zu empfehlen.

Urlaub mit dem Hund in der Provinz Zeeland

In der Provinz Zeeland dürfen Hunde in mehreren Ortschaften vom 15. Mai bis zum 15. September nur mit Leine an den Strand. Grundsätzlich gibt es jedoch viele Ortschaften, in denen sie deutlich länger am Strand sein dürfen, als es in anderen Provinzen der Fall ist. In Westkapelle dürfen Hunde zwischen dem 15. Mai und dem 15. September zwischen 10 und 18 Uhr nur mit Leine an den Strand, davor und danach dürfen sie auch ohne Leine unterwegs sein. Generell dürfen sie das gesamte Jahr über mit an den Strand genommen werden.

In Vlissingen sind die Reglungen ein weniger strenger – kein Wunder, hier ist am Strand etwas mehr los und somit werden Hunde in der Hauptsaison zwischen dem 15. April und dem 15. September nicht zugelassen. Dies gilt vor allem vor dem Strand am Boulevard sowie am bekannten Nollestrand. Hundebesitzer sollten mit ihren Tieren an die Strände von Zwangenburg gehen – hier sind die Tiere das gesamte Jahr über erlaubt.